1pixel
Logo
Kameradschaft  Heuberg Obere Donau
Ehemalige Soldaten, Reservisten, Hinterbliebene
 
Sie befinden sich hier: Rückblick 2011
 
Besuch beim Columbus-Globus Verlag in Krauchenwies - 15.03.2011

Unsere Informationsneugierde über das Herstellen von Globen konnten wir am 15. März 2011 beim Columbus-Globus Verlag in Krauchenwies befriedigen. Dieses Unternehmen  ist der einzige Hersteller von Globen in Deutschland. Europaweit gibt es nur zwei Hersteller von Globen.
Herr Oestergaard, der uns herzlich begrüßte und auch eine Hälfte unserer Gruppe durch das Werk führte, führt in der 5. Generation dieses Unternehmen.
Der Globushersteller Columbus ist weltmarktführend und stellt seit 1909 Globen und Landkarten her. Das Meisterstück neben den technischen Globus ist der schwebende Globus, ein Produkt, dass uns Staunen bereitete.
Der heutige Acrylglas-Globus wird in mehreren Arbeitsschritten gefertigt. Im digitalen kartografischen Verfahren wird mit 24-maligen Druckvorgängen das Bild der Erde auf das Spezialkartenpapier beidseitig im Zweibild-System gedruckt. Die Genauigkeit beim Druck geht weit unter die Bezeichnung Millimeter. Das Aufdrucken der benötigten Schriftweise erfolgt danach.
Die mit Acryl verstärkte Nord- und Südhälfte der Globen werden mit der modernen Tiefziehherstellungstechnik für Acryl-Globen hergestellt, anschließend zusammengefügt, mit dem Äquatorstreifen verbunden und mit einer Lichtquelle versehen. Unbeleuchtet wird das physische und beleuchtet das politische Kartenbild am Globus gezeigt.
Das Herstellen eines Glasglobus erfordert fast nur Handarbeit und im Werk sind zwei Frauen, die diese Tätigkeit beherrschen. Hier ist Geschick, ein gutes Auge und ruhiges Arbeiten erforderlich.
Für uns Teilnehmer war diese Werksführung ein interessantes Erlebnis. Wir wissen jetzt, die einzige Globusherstellung in Deutschland erfolgt in unserem Landkreis in Krauchenwies.
Abschließend bedankte sich Herr Oestergaard für unser gezeigtes Interesse. Herr Grandy und Herr Lewald bedankten sich für die interessante und gelungene Werksführung.
Anschließend trafen sich die Teilnehmer in der „Linde“ in Göggingen zum gemütlichen Ausklang, verbunden mit einem herzlichen Dankeschön an Herrn Bruno Lewald für diesen gelungenen Nachmittag.  

 
Begrüßung Herrn Oestergaard
 
Älteste Globus, Nachbildung

 
 Nun zur Produktion
 
Glasglobus, Herstellung

 
Aufbringen Globusabschnitt
 
Glasglobus

 
Glasglobus beleuchtet
 
Kontrolle, Zusammensetzen Erdhälften

 
Globen für Jugend
 
Herr Oestergaard verabschiedet

 
Ausklang, Linde Göggingen
 
Ausklang, Linde Göggingen

Bericht und Bilder: StFw a.D. Norbert Wiefling

^ nach oben
Letzte Bearbeitung: 30.09.2016
  Copyright © 2016 Erh Heuberg Obere Donau